Individuelle Wandgestaltung - Unsere Leidenschaft
Innovation und Tradition aus einer Hand. In den Räumlichkeiten des Familien Unternehmens Caspar wird seit 1886 Tapete produziert. Mit der Erfahrung aus über 100 Jahren Tapetendruck haben wir uns schon Ende der 1990er Jahre mit digitalen Druckverfahren beschäftigt und sind seit 2001 das erste Unternehmen in der Branche, welches digitalen Tapetendruck in der Großproduktion einsetzt. Seit 2005 hat der Digitaldruck die traditionellen Druckarten in unserem Haus komplett ersetzt. Damit sind wir wiederum der erste Tapetenhersteller, der die komplette Produktion auf digitale Wandgestaltung umgestellt hat. Durch unsere lange Erfahrung im traditionellen Tapetendruck und dem Know-How-Transfer in den digitalen Produktionsprozess sind wir mit den Stärken und Schwächen der digitalen Tapetenwelt vertraut.
Deutschland tapeziert!

Als langjähriges Mitglied im Verband der Deutschen Tapetenindustrie, deren Vorsitzender aktuell Michael Caspar ist, unterstützt die Firma Caspar selbstverständlich die gemeinsame Werbeaktion der Tapetenbranche „Deutschland tapeziert“. Der VDT, als zuständiger Verband für das Produkt und die Branche, bietet allen, die in Deutschland mit dem Thema „Tapete“ umgehen, die Möglichkeit, an dieser Aktion teilzunehmen. Dabei bietet der Verband über das Logo und begleitende Maßnahmen (Webseite; social-media-Aktivitäten, Pressemitteilunge etc.) die “Klammer“, unter der diese Aktion koordiniert wird und sorgt für ein „Grundrauschen“. Die Aktion lebt davon, dass die beteiligten Partner zu bestimmten Zeiträumen und unter diesem Logo die Werbung, die Sie für das Produkt Tapete machen, unter dem Oberbegriff „Deutschland tapeziert“ laufen lassen und Tapete so darstellen, wie es für Sie nützlich und sinnvoll ist.

Die große branchenweite Teilnahme an dieser Aktion bestätigt den Zusammenhalt und den gemeinsamen Willen in dieser Branche, das Thema „Tapete“ nach vorne zu bringen. Die Firma Caspar versteht sich ausdrücklich als Tapetenhersteller! Der Digitaldruck dient dabei lediglich als Mittel zum Zweck und erlaubt es, das Medium Tapete völlig neu zu interpretieren. Aufgrund der tiefen Verankerung in dieser Branche und dem unbedingtem Willen, das Besondere der Tapete auf der Fahne stehen zu haben, unterstützt Caspar als einer der Mitinitiatoren diese Aktion aus voller Überzeugung!

                                                                     Mehr Infos zu der Aktion                                       

Der Rat für Formgebung ist das führende Gremium in Deutschland - gefördert von Politik und Wirtschaft - für Design und Markenbildung. Circa 200 führende deutsche Unternehmen sind dort Mitglied und es ist für die Firma Caspar eine besondere Ehre, dass man dort hinein gewählt wurde. Es gibt von Seiten des Rates für Formgebung zwei Gründe, warum die Firma Caspar interessant für diesen Kreis ist:

 

Als der Pionier in Sachen „Tapeten im Digitaldruck“, hat Caspar die Möglichkeiten der freien Wandgestaltung enorm erweitert, sie ist ein wesentliches Element des Raumkonzeptes. Nichts hat mehr Wirkung im Raum, als es die Gestaltung der Wände haben kann. Somit hat Wandgestaltung einen maßgeblichen Einfluss darauf, wie wir uns in unseren eigenen vier Wänden und auch im öffentlichen Raum verwirklichen und darstellen. Die Möglichkeiten des Digitaldruckes und die Zusammenführung mit dem klassischen Produkt „Tapete“ hat das auf eine neue Ebene geführt und nachhaltig die Gestaltung von Wänden und damit Räumen beeinflusst, daran trägt die Firma Caspar eine gewisse „Mitschuld“.

 

Das zweite große Thema heißt Markenbildung. Großflächiger als mit Tapete kann man im Raum nicht gestalten. Mit dem Digitaldruck für Tapete ist es möglich über die Tapete (Marken-) Botschaften zu übermitteln. Sie ist damit hervorragend zur Markenbildung geeignet. Zahlreiche Anwendungen auf Messen, im Ladenbau, im öffentlichen Bereich (Kunst, Museen, etc.) beweisen das ständig aufs Neue.

Die großen deutschen Marken 2020 ...
                                      und Caspar

Über den Rat für Formgebung wurde die Firma Caspar gebeten, einen Beitrag für das Buch „Die großen deutschen Marken 2020“ zu schreiben. Wir haben uns zunächst etwas schwer damit getan, weil Caspar nicht die „große Marke“ ist und auch nicht sein will. Scherzhaft haben wir gesagt: „Wenn wir dafür einen Beitrag schreiben, muss das Buch umbenannt werden in „Die großen Deutschen Marken + Caspar“. Es geht aber nicht darum, als Caspar die „große Marke“ zu sein, sondern dabei behilflich zu sein, dass „große Marken“ entstehen können oder als solche verstanden werden, wenn Caspar für die entsprechende Gestaltung sorgt. Das ist für uns eine Bestätigung unserer außergewöhnlichen Firmen-Philosophie und des langen Weges, der uns hierher geführt hat. Wir sind stolz darauf in diesen illustren Kreis aufgenommen worden zu sein!

Caspar GmbH

Hochstr. 10

42781 Haan

Deutschland

  • Facebook
  • Instagram
Ai Weiwei

Kunstsammlung NRW 18.05. - 01.09.2019